Dodo Hahne: „Heute glauben die Menschen alles, es darf nur nicht in der Bibel stehen“


Bei der Verleihung der Doktor-Ehrenwürde durch die STH Basel spricht Peter Hahne von der Notwendigkeit, von Jesus zu reden, Gott wieder in Politik und Gesellschaft zurückzuholen.

Die Tagespost

Foto: Felix Sutter. Hahne erhält die Doktorurkunde aus der Hand des STH-Rektors Prof. Jacob Thiessen

Peter Hahne, bis zur Pensionierung Stellvertretender Leiter des ZDF-Hauptstadtstudios, Bestseller-Autor und den Tagespost-Lesern insbesondere als Autor der „Tagesposting“-Kolumne in den Jahren 2018-2021 bekannt, erhielt am Samstag, 1. Oktober die Doktor-Ehrenwürde der „Staatsunabhängigen Theologischen Hochschule“ STH Basel. Der neue Ehrendoktor hielt außerdem bei der Eröffnungsfeier des neuen Studienjahres „Dies academicus“ der STH Basel die Festrede unter dem Titel „Holt Gott zurück in die Politik – Der Ausweg aus der Krise“.

Wahrheits- Postulat

In Anspielung auf seinen Namen sprach Peter Hahne von der Kirche St. Petrus in Gallicantu in Jerusalem – „zu Deutsch: Peter-Hahnenschrei-Kirche“: „Wenn mir einer sagt: Sie schreien immer so, antworte ich: ich muss dem Namen meiner Patronats-Kirche Ehre machen. Dort hatte Petrus Jesus verleugnet. Das will ich nicht.“ Der Titel seiner Rede „Holt Gott zurück in die Politik!“ gehe auf Solschenizyn zurück. Der russische Autor habe damit aber „keine Kreuzzüge, keine Inquisition, kein ideologisches Wahrheits-Postulat“ gemeint, sondern „nichts anderes als den, der uns die Grundlage des jüdisch-christlich geprägten Abendlandes gebracht hat – in seinem Buch, der Bibel, der Grundurkunde unserer Kultur.“

weiterlesen