Nobelpreis für Medizin geht an Evolutionsforscher Pääbo


Der Schwede Svante Pääbo, berühmt für seine Analyse von Neandertaler-DNA, gilt als Begründer der Paläogenetik.

Die Presse

APA/AFP/Jonathan Nackstrand

Im Jahr 2020 zeigte Svante Pääbo vom Leipziger Max-Planck-Institut, dass der wichtigste genetische Risikofaktor für einen schweren Covid-19-Verlauf Teil des menschlichen Neandertalererbes ist. Er wird heuer mit dem Nobelpreis für Medizin ausgezeichnet. Pääbo gilt als Begründer der Paläogenetik, die er stark vorantrieb. Ausgezeichnet wird er „für seine Entdeckungen über die Genome der Vorfahren des modernen Menschen und die menschliche Evolution“, hieß es in der Begründung.

Ihm gelang unter anderem die Sequenzierung des Genoms des Neandertalers. Die Analysen von Genen, die Zehntausende Jahre alt sind: kein Kinderspiel.

weiterlesen