Esoterische Verschwörungserzählungen: Gefährliche Heilsversprechen


Esoterik und Verschwörungsglaube gehen oft miteinander einher. Ängste werden geschürt, wissenschaftliche Erkenntnisse ignoriert. Dahinter steckt auch ein Geschäftsmodell. Die Grenze zu menschenfeindlichen Ideologien verschwimmt dabei zusehends.

Katharina Nocun | Deutschlandfunk Kultur

„Je stärker der Verschwörungsglaube, desto eher lehnt man Medizin ab, desto weniger nutzt man sie und desto eher wendet man sich Alternativen zu“, sagt die Sozialpsychologin Pia Lamberty. ©picture alliance / Daniel Kubirski / Daniel Kubirski

Wer schon einmal mit einer schlimmen medizinischen Diagnose konfrontiert war, kennt sicherlich dieses schreckliche Gefühl der Hilflosigkeit. Von einem auf den anderen Moment steht die Welt Kopf. In einem tobt dieses schreckliche Gefühlschaos. Und über allem schwebt die große Frage: Was soll ich tun? Oder: Was kann ich tun?

Die meisten Menschen vertrauen in solchen Situationen auf den Rat medizinischer Expertinnen und Experten. Doch das gilt längst nicht für alle. Der Markt für esoterische Heilsversprechen boomt. Online wird Krebspatienten versprochen, Tumore durch Gedankenkraft zum Verschwinden zu bringen. Raumsprays mit magischer Essenz sollen Depressionen heilen. Doch was bringt eigentlich Menschen dazu, auf Behandlungen zu setzen, die wissenschaftlichen Studien zufolge keinerlei Wirksamkeit haben?

weiterlesen