Die Hölle auf Erden

Die Frankfurter Rundschau über die Rolle der Frauen in Pakistan. Der Artikel ist von Betsy Udink. Angesichts des zu lesenden Inhalts kann man wohl nicht von der Rolle der Frau in einer Gesellschaft reden, eher von »Tierhaltung«.

Die Frau ein Besitzobjekt, mit dem nach Gutdünken verfahren werden kann. Grundlage ist eine 1400 Jahre alte Rechtsordnung, die wahrlich männlich ist. Die islamistische Gesellschaft ein dumpfes, althergebrachtes Konstrukt, ohne Humanismus. Der Staat unternimmt nicht viel.

Weiterlesen „Die Hölle auf Erden“

Drei Fragen an… Ulrich Kutschera

In Trier findet vom 15. bis 17. Juni der Kongress ¡Die erschöpfte Theorie? – Evolution und Kreationismus in Wissenschaften statt. Im Vorfeld stellt der hpd die Referenten und ihre zentralen Thesen in Kurzinterviews vor.

Prof. Dr. Ulrich Kutschera ist Professor für Pflanzenphysiologie an der Universität Kassel. Sein Vortrag „Evolution der Evolutionstheorie – Von Darwin zum Intelligenten Desing“ gehört zum Themenblock „Von der Schöpfung über die Evolution zum intelligenten Schöpfer?“ (Samstag, 16.6.2007, 14-16 Uhr)

Weiterlesen „Drei Fragen an… Ulrich Kutschera“

Scientology – ein Konzern des Glaubens

scientologycross.jpgWie angekündigt, wollen wir unsere Serie über Scientology fortsetzen.

[C]Arrowman hat sich die Mühe gemacht und die Struktur der Sekte zusammengefasst.

Als Grundlage für den Post dient das Buch Der Sektenkonzern. Scientology auf dem Vormarsch von Liane von Billerbeck und Frank Nordhausen. Weitere Quellen sind Athpedia und Wikipedia. Da die Neutralität des Inhaltes zum Thema bei der Wikipedia umstritten ist, verweisen wir auf Athpedia, die bessere Alternative 🙂 .

Außenstehenden erscheint Scientology als eine undurchsichtige Gruppe von Spinnern die an Science-Fiction glauben. Mit dieser Serie will ich etwas Licht in das Dunkel dieser Sekte bringen. Den, obwohl die Church undurchsichtig erscheint, so ist sie doch im Vergleich zu anderen Sekten extrem gut organisiert und bildet einen Staat im Staate mit allem drum und dran. Der heutige Artikel dient als Einführung. In diesem Artikel werde ich zunächst die Lehre festhalten und dann Erläutern wie sich Scientology gliedert. In späteren Artikeln werde ich dann detailliert auf Geschichte, Aufgaben und Methodik der einzelne Zweige eingehen.
Weiterlesen „Scientology – ein Konzern des Glaubens“

Kafka der Nihilist oder des Pudels Kern

Verblüffung und Aufregung, so schreibt die Süddeutsche Zeitung angesichts des entfernens von Goethe, Kafka und Dostojewski von der Literaturliste für die polnischen Oberstufenschüler. Verblüfft bin ich nicht, ich will nicht sagen, ich hätte es erwartet, aber Überraschung, nein.

Dies gab das Erziehungsministerium in Warschau bekannt, an dessen Spitze Roman Giertych steht, der Vorsitzende der nationalkatholischen Liga der polnischen Familien (LPR).

Weiterlesen „Kafka der Nihilist oder des Pudels Kern“

Interview mit Kanzi – einem Bonobo

von John Berman

Der Great Ape Trust in Des Moines, Iowa ist die Heimat von 7 Bonobos – enge Verwandte des Schimpansen – und drei Orang Utangs. Wenn Sie meinen das dies ein seltsamer Platz für Affen ist, sprechen Sie es bitte nicht aus. Diese Affen verstehen die englische Sprache. Sie können mit den Affen sprechen und sie wissen über was Sie gerade reden. Die Einwohner von Great Ape Trust sind Teil der Grundlagenforschung für Sprachen. Die Affen sind in der Lage mit den Menschen zu kommunizieren. Zu diesem Zweck stehen ihnen 350 Symboltasten (Lexigrams) zur Verfügung, links auf dem Bild zu erkennen.Diese Symboltasten stellen Gedanken und Objekte dar.

Weiterlesen „Interview mit Kanzi – einem Bonobo“

Sex, crimes and the Vatican

Ein Film der BBC über pädophile Kleriker im Vatikan bringt die italienischen Gefühle in Wallung.

Colm O’Gorman, der irische Autor des Films, belegt an Fällen aus seiner Heimat, den USA und Brasilien, wie katholische Pfarrer Jungen und Mädchen missbrauchten. Statt dafür bestraft und aus dem Kirchendienst verbannt zu werden, schoben manche Ortsbischöfe die Täter von einer Pfarrei in die nächste, wo diese ihre Verbrechen fortsetzten.

Weiterlesen „Sex, crimes and the Vatican“

Brights zum Kreuzzug der neuen Atheisten (Spiegel)

Spiegel-CoverLiebe Spiegel-Redaktion,

zunächst einmal bedanke ich mich für Ihren Leitartikel über die Neuen Atheisten. Ich freue mich, dass Sie das Thema aufgegriffen haben und bin überzeugt, dass es viele Interessenten finden wird.

Leider kann ich Ihnen, wie das so ist mit Skeptikern, auch ein wenig Kritik nicht ersparen. Was, von dem was wir tun, ist zum Beispiel ein „Kreuzzug“? Unsere Waffe ist unser Verstand, wir brauchen und wollen keine Soldaten, um den Leuten den Atheismus aufzuzwingen, dieser Vergleich ist nun wirklich unfair. Die Artikel zum Thema haben des Weiteren eine Neigung, verschiedene Begriffe durcheinander zu mischen. Zunächst einmal sind die „Neuen Atheisten“ nicht das Selbe wie die Brights. Was die Neuen Atheisten sind, versuche ich in einer Artikelreihe des Humanistischen Pressedienst über das Thema zu definieren:

„Neu am Atheismus ist die offene und direkte Art und Weise, mit der er propagiert wird, wie man es von den Religionskritikern der Aufklärung kennt, deren Nachfolger aber lange Zeit kein großes Medieninteresse mehr erzeugen konnten. Neu ist auch, dass sich nun explizit Naturwissenschaftler äußern und nicht mehr in erster Linie Philosophen.“

Weiterlesen „Brights zum Kreuzzug der neuen Atheisten (Spiegel)“

Deschner Preis an Richard „The God Delusion“ Dawkins


MASTERSHAUSEN. Der britische Evolutionstheoretiker und Religionskritiker Richard Dawkins wird im Rahmen eines öffentlichen Festakts am 12. Oktober in Frankfurt den mit 10.000 Euro dotierten Deschner-Preis der Giordano Bruno Stiftung entgegennehmen. Dies gab der Vorstand der Stiftung heute in Mastershausen bekannt. Mit seinen wegweisenden evolutionstheoretischen Werken, vor allem auch mit seinem im September 2007 endlich auf Deutsch erscheinenden Buch „Der Gotteswahn“, habe Dawkins in herausragender Weise zur Stärkung des säkularen, wissenschaftlichen und humanistischen Denkens beigetragen.

Weiterlesen „Deschner Preis an Richard „The God Delusion“ Dawkins“

Hitchens vs. Hedges; Atheist vs. Gläubigen, die Zuhörer fangen Feuer

Christopher Hitchens und Chris Hedges debattieren mit Witz und Glauben über den Sinn von Religion in unserem Leben und der heutigen Politik. Vergegenwärtigen Sie sich dieses Schauspiel: Eine Debatte zwischen einem Neocon und einem Progressiven. Einer von ihnen ist da um die Religion zu verteidigen und Gott zu preisen. Der andere, sein Gegner – Atheist. Er spießt die Gottheiten und jene auf, die ihnen folgen. Er, nennt sie böse, giftig und kindisch. Er verspottet die Doktrin des Glaubens. Christopher Hitchens debattierte mit Hedges, letzte Nacht in einem Auditorium in Berkeley, Hedges verteidigte die Frommen, Hitchens wetterte gegen die von Menschen gemachte Geschichte um Abraham und nannte sie scheußliche Propaganda. „Die Befreiung des Menschen beginnt, wenn dieser Unsinn ein Ende hat“. So Hitchens.

Eine interessante Diskussion protokolliert von Anneli Rufus veröffentlicht bei AlterNet. Dort ist auch die ganze Story zu lesen.

The Root of All Evil

oder, wie beim Spiegel betitelt, „Gott ist an Allem Schuld„.

Ist die Religion die Wurzel allen Übels, oder zivilisiert nur die Idee von der Himmelsmacht den Menschen auf der Erde. Diskutieren Sie mit dem Philosophen Michael Schmidt-Salomon im SPIEGEL-ONLINE-Chat über den neuen Atheismus – heute von 14 bis 15 Uhr, im Chat auf SPIEGEL ONLINE.

Michael Schmidt-Salomon, ein Bright heute beim online-Chat des Nachrichtenmagazins „Der Spiegel“. Take Action Brights, allen anderen sind natürlich auch aufgerufen sich zu beteiligen.

Russische, orthodoxe Kirche hetzt gegen Homosexuelle

moskau_peter_tatche_260216g.jpg und dass offensichtlich mit der Billigung der Mächtigen im Land

Das Land Putins auf dem Weg in die Extreme, wir erinnern uns, Putin einst vom deutschen Kanzler als „lupenreiner Demokrat“ bezeichnet, stellt sich „sein“ Land anders vor, nur nicht demokratisch. Die Minderheiten werden unterdrückt, ob nun in den Kaukasus-Republiken oder weil sie nicht dem sexuellen Regeln der Kirche gehorchen. Die Menschen, wie früher unter dem Zaren durch die Nagaikas der Koskaken im Zaume gehalten, unter Stalin das Arbeiter-und-Bauern Paradies in den Gulags aufbauend, oder jetzt, der Mensch gilt nicht viel in Rußland. Dieses Land wird nie in der normalen Zivilisation ankommen, jedenfalls nicht den Vorstellungen der einfachen Menschen entsprechend. So wie Peter I. die Kaftane der Bojaren bei ihrem Eintritt in die Duma kürzen ließ und damit bestimmte, sein Reich ist nun im Westen angekommen, so wird heute verordnet und bestimmt wie weit man das Land öffnet, natürlich von Oben. Weiterlesen „Russische, orthodoxe Kirche hetzt gegen Homosexuelle“

Der Religionsunterricht als „Heiligtum“

Leider kommt es immer wieder zu den gleichen Anschuldigungen, von Seiten stark religiöser Menschen, hinsichtlich der moralischen Kompentenz von Mitbürgern, die sich für einen Lebensweg ohne die Hingabe an ein höheres Wesen entschieden haben. So auch in dem Fall, den ich hier schildern möchte:

Ausgangspunkt der Diskussion bildet ein Artikel bei forchheim-online. Darin wird der Erzbischof von Bamberg, Prof. Dr. Ludwig Schick, aus seiner Rede zum Tag der Schulpastoral zitiert. In dieser Rede rechtfertigt Schick den verpflichtenden, konfessionellen, Religionsunterricht. Darin spricht er indirekt religiösen Menschen ein Moralmonopol zu. Die Abschaffung eines für getaufte Schüler verpflichtenden Religionsunterrichts setzt er hingegen mit einem totalen moralischen Verfall gleich:

„Sonst laufen wir Gefahr, dass unserer Gesellschaft das Wichtigste fehlt, was sie für eine gute Gegenwart und eine erfolgreiche Zukunft braucht, ethisch und moralisch gefestigte, gemeinwohlorientierte, Menschenwürde und Menschenrechte wahrende Persönlichkeiten“

Weiterlesen „Der Religionsunterricht als „Heiligtum““

Feurige, christliche Liebe in der Ehe – der christliche SexShop

Ein Bekleidungsgeschäft mit dem schönen Namen Christian Domestic Discipline Store. Ich übersetze das mal etwas frei, ein Laden für die christliche Domestizierung der Frau. 🙂 Unter anderem kann man diese preiswerte, schrittoffene Hose erwerben. Der String-Tanga oder Teddy für das liebende Weib eines Evangelikalen. Auf diesem Kleidungsstück ruht das Auge doch mit Wohlgefallen.

Ein Buch ist auch im Angebot, Auszug:“ Biblisch betrachtet ist es das Recht des Mannes, sein Weib zu züchtigen und zu erziehen, dieses Recht ist festgeschrieben und wird wärmstens empfohlen. Ebenso, wie man sein eigen Fleisch und Blut, sprich Kinder zu züchtigen habe, die Ansichten stehen nicht zur Debatte. So wie unsere Kultur in einigen Belangen völlig verkehrt ist, wird die christliche Ehe hiervon nicht ausgenommen. Die Frau hat ihrem Mann zu gehorchen, das ist einer der christlichen Werte an denen wir festhalten wollen. Der Mann hat seiner Frau, welche das schwächere Gefäß in der Ehe ist, die entsprechende Aufmerksamkeit zu widmen“.

Obwohl ich das hier als Satire und Humor kategorisiere, diesen Laden gibt es wirklich und es tuen sich Abgründe auf. Es ist ein durchaus ernst zunehmendes Anliegen dieser Plattform.
Christian Domestic Discipline Store

Gefunden bei Boing Boing

Die natürliche Geschichte – bibelkonform

evolvefishlogo.gifJane Lampman vom The Christian Science Monitor in einem Essay bei AlterNet. Zum Memorial Day soll es eröffnet werden, das kreationistische-„wissenschaftliche“ Museum in Kentucky. Das Museum, welches die Dinosaurier im Garten Eden, gemeinsam mit Eva und Adam, ansiedelt. Über 700 Wissenschaftler haben diese schlichtweg falsche Ausstellung beklagt.

darwin_animal.jpgDer Furcht einflößende Dinosaurier ist der Star der Ausstellung. Es ist schon überraschend, gleich am Eingang des Museums, von 2 Stegosauriern begrüßt zu werden. Bei allem, dieses nagelneue Museum verfolgt nur ein Ziel, die Evolutionstheorie zu widerlegen.

Die Bibel-verteidigenden Kreationisten: Gott erschuf die Erde, und alle auf ihr lebenden Kreaturen, vor 6.000 bis 10.000 Jahren.

Weiterlesen „Die natürliche Geschichte – bibelkonform“

Die Wedge[=Keil] Strategie

Die Wedge-Strategie ist ein politischer und sozialer Aktionsplan, welcher vom Discovery Institut herausgegeben wurde. Dieses Institut steht im Mittelpunkt der Intelligent Design Bewegung. Die Strategie wurde in einem Discovery Institut Manifest veröffentlicht, und unter dem Namen Wedge Dokument bekannt. In diesem Dokument nun wird ein breiter, sozialer, politischer und akademischer Fahrplan beschrieben, mit dem ultimativen Ziel, den wissenschaftlichen Materialismus, den man durch die Evolution repräsentiert sieht, zu schlagen. Die Aufhebung der erstickenden materialistischen Weltsicht und diese durch eine übereinstimmende Wissenschaft christlicher und theistischer Überzeugungen zu ersetzen, sowie die Realität Gottes zu bekräftigen.
Intelligent Design ist die umstrittene Vermutung, dass bestimmte Merkmale des Universums und aller lebenden Dinge, sich nur durch eine intelligente Ursache erklären lassen und nicht durch einen natürlichen Prozess, wie z.B. die Selektion. Bedingungslos wird die Neudefinierung dessen vorbereitet, was man im Rahmen von ID unter „Wissenschaft versteht und wie diese zukünftig zu handhaben ist.
Die Vertreter der Wedge-Strategie stehen Grundsätzlich gegen Naturalismus, Materialismus und Evolution. Die Eliminierung der materialistischen Weltsicht ist ein erklärtes Ziel der Vertreter des Intelligent Design.
Die Wedge – Strategie kam erst an die Öffentlichkeit, als Einzelheiten von ihr ins Internet einsickerten.

Weiterlesen „Die Wedge[=Keil] Strategie“

Cicero: Der Papst ist der intellektuellste Deutsche

Eine Schlagzeile die erschaudern lässt, die Journalisten beim Cicero vom Heiligen Geist besessen oder von allen guten Geistern verlassen. Im Stile der Blöd-Zeitung “ Wir sind
Papst“, wird der Ratzinger Sepp zum intellektuellsten Deutschen gekürt. Man will Quote machen, wahrscheinlich Auflagenerhöhung in Deutschlands sü(n)dlichen Gefilden, eine andere Erklärung kann man, ob dieses journalistischen Bravourstückes, nicht finden.

Der Papst ist der absoluten Wahrheit verpflichtet, mit ihr steht und fällt der Katholizismus, weltweit. Den Journalisten und Herausgebern des Cicero´s scheint sie, die Wahrheit, abhanden gekommen sein, heraus kommt ein geistiges Rührei, der Cicero nicht lesenswert, ab in die Tonne. Martin Walser kommt auf dem 2.ten Platz, Platz 9 Alice Schwarzer und Platz 10 Jürgen Habermas.
Gefunden bei t-online