Schlagwort-Archive: Bestattungen

Israel versagt Evangelikalen staatliche Anerkennung

Bild:  phhesse/flickr
Bild: phhesse/flickr
Evangelikale gelten als „die besten Freunde Israels“. Viele, besonders in den USA, stehen standhaft zum jüdischen Staat. Aber die Freundschaft ist einseitig, beklagt der frühere Generalsekretär der Weltweiten Evangelischen Allianz (WEA), der Kanadier Geoff Tunnicliffe (Vancouver).


idea.de

Zwar genössen Evangelikale in Israel grundsätzlich Religionsfreiheit, aber manche Rechte würden ihnen immer noch versagt, schreibt er in der Internetzeitung Christian Post. Obwohl Evangelikale seit vielen Jahren in Israel heimisch seien, seien ihre Gemeinden immer noch nicht staatlich anerkannt. Es sei höchste Zeit, dass diese Ungerechtigkeit beseitigt werde. Im Unterschied zu traditionellen Kirchen werde evangelikalen Gemeinden Grundrechte bei Eheschließung, Bestattungen und anderen religiösen Handlungen vorenthalten.

Irischer Bischof kritisiert “Verdummung” bei Bestattungen

Bild: Diözese Meath
Bild: Diözese Meath
Bei Begräbnissen sind Lieder “ohne christlichen Inhalt” fehl am Platz. Dieser Meinung ist der irische Bischof Michael Smith und will deshalb die Regeln für Beerdigungszeremonien ändern lassen:

Deutschlandradio Kultur

Künftig sollen in seiner Diözese Meath, einer der größten des Landes, aus katholischen Bestattungen alle weltlichen Lieder, Gedichte und Texte verbannt werden. Bischof Smith sprach laut der Zeitung “Irish Independent” von einer “Verdummung” bei Trauergottesdiensten. Außerdem kritisierte er das zunehmende Auftreten von professionellen “Bestattungsplanern”. Priester sollten für die Trauerfeiern nur direkten Kontakt mit Familienmitgliedern haben. – Die irische Diözese hat einen Text des Bischofs dazu online gestellt.

Hessen: Muslime für Abschaffung der Sargpflicht

Muslim-Organisationen werben für die Abschaffung der Sargpflicht – Kommunen und Koalition im hessischen Landtag lehnen dies aber ab. ©DPA

Die Sargpflicht abzuschaffen – diese bitte haben der Zentralrat der Muslime und Islamische Religionsgemeinschaft Hessen im Landtag vorgetragen. Vertreter der großen christlichen Kirchen machten keine Einwände geltend.

Frankfurter Allgemeine

Die in Hessen lebenden Muslime haben für die Abschaffung der Sargpflicht bei Beerdigungen geworben. „Heimat ist da, wo man leben und auch sterben darf“, sagte Hamza Wördemann vom Zentralrat der Muslime Deutschland bei einer Anhörung im Wiesbadener Landtag. Er befürwortete damit eine entsprechende SPD-Initiative. Bestattungen in weißen Tüchern, wie es im Islam üblich sei, werde die Identifikation der Einwanderer mit Deutschland verstärken.

weiterlesen

Mordakte Museum

Nach der Veröffentlichung der Evolutionstheorie von Charles Darwin suchten Wissenschaftler weltweit fieberhaft das “missing link”, das letzte lebende Verbindungsglied zwischen Affe und Mensch. Bei den farbigen Naturvölkern glaubten sie damals, fündig zu werden, denn die Angehörigen der Naturvölkerstämme wurden schnell als Verwandte der Tiere angesehen.

Cinefacts.de

Continue reading Mordakte Museum