Tag der Frauengesundheit: Medizin ist nicht geschlechtsneutral

Von systematischer Über-, Unter- und Fehlversorgung sind Millionen Frauen in Deutschland betroffen. Foto: dpa
Medizin ist nicht geschlechtsneutral. Ob Diagnosen, Verordnungen, Therapien oder Operationen: Das Geschlecht der Erkrankten macht einen Unterschied. Dass etwa Herzinfarkte traditionell Männern zugeschrieben werden, führte über Jahrzehnte hinweg dazu, dass bei Frauen der Infarkt oft nicht erkannt wurde.

Von Stefan Sauer | Berliner Zeitung

Dies ist das wohl bekannteste Beispiel für medizinische Fehlleistungen, die  geschlechtsbezogenen Vorurteilen geschuldet sind. Aber es ist längst nicht das einzige. Frauen werden nicht nur unterversorgt – wie beim Infarkt – ihnen werden auch Erkrankungen zugeschrieben, die dann mit unnötigen, oft schädlichen Arzneimitteln und Operationen „therapiert“ werden. Von systematischer Über-, Unter- und Fehlversorgung sind Millionen Frauen in Deutschland betroffen. Und dies nicht nur am 28. Mai, dem Internationalen Tag der Frauengesundheit.

weiterlesen

Heiler Braco verzückt die Massen – das menschliche Placebo

Kann alles und tut wenig: Braco.

«Die Leute schwanken, zittern und weinen»: Im Kongresshaus lässt Heiler Braco seine angeblichen Wunderkräfte wirken. Er bewegt sich dabei auf dünnem Eis.

Von Hugo StammTages Anzeiger

Braco, ein Name, der bei vielen Anhängern der Esoterik und Alternativmedizin die Augen zum Leuchten bringt und ihnen ein verklärtes Lächeln ins Gesicht zaubert. Braco ist alles – und nichts. Er kann alles – und tut wenig. Braco ist ein Phänomen, das Wunder vollbringen soll. Mindestens bezeugen es seine Anhänger. Und davon gibt es viele. In Europa, den USA und Japan. Und in der Schweiz. Dies stellt der Wunderheiler am Sonntag im Kongresshaus unter Beweis, wenn Hunderte, vielleicht Tausende anreisen.

Weiterlesen „Heiler Braco verzückt die Massen – das menschliche Placebo“