USA: Der letzte Indianer-Kriegshäuptling ist tot

US-Präsident Obama bei der Verleihung der Presidential Medal of Freedom im Jahr 2009. / Bild: (c) Imago
Joseph Medicine Crow gelang es im Zweiten Weltkrieg, alle vier Aufgaben zu erfüllen, die notwendig sind, um Kriegshäuptling seines Stammes zu werden.

Die Presse.com

Der 1913 im US-Bundesstaat Montana geborene Absarokee-Indianer Joseph Medicine Crow ist im Alter von 102 Jahren am Sonntag gestorben. Crow galt als der letzte Indianer, der Kriegshäuptling wurde. Sein Großvater „White Man Runs Him“ nahm als Scout für General George Armstrong Custer an der berühmten Schlacht am Little Bighorn (1876) teil.

Crow kämpfte im Zweiten Weltkrieg in Europa in der 103rd Infantry Division der US-Army. Unter seiner Uniform trug er stets die Kriegsbemalung (rote Streifen auf den Armen) und unter seinem Helm eine gelbgefärbte Adlerfeder. Diese von einem Medizinmann geweihte Feder sollte ihn vor Schaden bewahren.

weiterlesen