Frankreich: Zu wenig AKW

Aufgrund außerplanmäßiger Revisionen fährt Frankreichs AKW-Flotte derzeit mit verminderter Kraft. Im Falle von Kälteeinbrüchen könnte es daher eng werden

Von Wolfgang Pomrehn | TELEPOLIS

Der französische Übertragungsnetzbetreiber RTE (Réseau de transport d’électricité) warnt vor Versorgungsengpässen im kommenden Winter. Das berichtet die Plattform Energy & Management. Sollte es ein normaler Winter werden, sei nicht mit Problemen zu rechnen.

Anders sehe es allerdings aus, wenn es stärkere Kältebrüche gebe. Da in Frankreich sehr viele Menschen elektrisch Heizen könnte es dann vor allem zu den Verbrauchsspitzenzeiten zwischen 18 und 20 Uhr zu Engpässen kommen. Jedes zusätzliche Minusgrad bedeute einen Bedarf von 2400 Megawatt (MW), was in etwa der Leistung zwei Großkraftwerken entspricht.

weiterlesen

Advertisements