Der „spirituelle“ Strick um den Hals


Die Esoterikfalle - Cover Copyright by Elke Reihl
Die Esoterikfalle - Cover Copyright by Elke Reihl

Aufklärung tut Not, gerade in Zeiten, in denen Ignoranz und Dummheit weltweit zu wachsen scheinen – online-artikel.de

Man mag es kaum glauben, dass gerade in aufgeklärten, modernen Industrienationen ein Trend zu beobachten ist, der viel mehr ans Mittelalter erinnert als ans 21. Jahrhundert. Die Rede ist hier von bestimmten Glaubensrichtungen, die kontinuierlich größere Zustimmung erfahren, wobei sie für den Verstand unerklärbar sind. Die Zeit der Aufklärung, in der für Vernunft und gegen althergebrachte Vorstellungen und Ideologien gekämpft wurde, um neu erlangtes Wissen zu etablieren, scheint der Vergangenheit anzugehören, bzw. nie existiert zu haben. Wie lange hatte man ein Anliegen daran, den Laizismus, also die Trennung zwischen Staat und Religion in Staatsverfassungen zu verankern, und wie sieht es dagegen heute aus?

Anhand der anstehenden Wahlen in Amerika bekommt man einen sehr guten Einblick, wie US-Bürger mit dem Thema Glauben umgehen und welchen Glaubenseinfluss sie sich staatlich verankert wünschen. Nicht weniger als die Hälfte der amerikanischen Bevölkerung ist in evangelikalen Freikirchen organisiert, die die Bibel wörtlich interpretieren und sie als einzige Gesetzgebung akzeptieren, egal um welche Lebensthemen es geht. Dabei spielt die biblische Schöpfungsgeschichte eine tragende Rolle, die davon spricht, dass die gesamte Welt innerhalb von sechs Tagen erschaffen wurde und laut Bibelzeugnissen nicht älter als 6000 Jahre sein könne. Für Bibeltreue sind dies Tatsachen, die gegen die Evolutionstheorie sprechen und deswegen in der Schule gelehrt werden müssen, was auch in vielen US-Staaten im Biologieunterricht geschieht. Somit lässt sich nur schwer glauben, dass die USA zu den laizistischen Staaten gehört, in denen es keinen schulischen Religionsunterricht gibt, wenn doch ein naturwissenschaftliches Fach für die Unterweisung von unbeweisbaren Glaubenskonstrukten herhalten muss.

Berühmteste amerikanische Vertreterin dieser neo-konservativen und fundamental religiösen Glaubensrichtung ist momentan Sarah Palin, die Vizepräsidentschaftskandidatin der republikanischen Partei, die wie gesagt, von der Hälfte der Bevölkerung großen Zuspruch erhält. Armes Amerika, kann man da nur sagen. Aber weit gefehlt, wenn man in Bezug auf dieses Thema Europa etwas näher betrachtet, findet man auch hier, was man nie vermutet hätte.

Selbst in Deutschland gibt es ein berühmtes Pendant zu Sarah Palin namens Fürstin Gloria von Thurn und Taxis, die erst vor kurzem in einer Talkshow kein Blatt vor den Mund genommen hat und ihre ultra-dogmatischen Glaubensanschauungen ganz stolz präsentierte. Auf die Nachfrage, wen sie in Amerika wählen würde, antwortete sie spontan, „selbstverständlich die Republikaner“ und dies bestimmt nicht aufgrund von politischen Qualitäten, sondern garantiert nur wegen der identischen religiösen Einstellung.

weiterlesen

24 Comments

  1. Liebe Diskutanten,

    Ich bin die Autorin des ebooks „Die Esoterikfalle…“
    Ich bin jedoch etwas milder gestimmt mit Gläubigen. Ein gesundes Mittelmaß zwischen Realitätsbewusstsein und einer positiven Gedankenausrichtung = Glaube kann nicht schaden. Ich wehre mich jedoch gegen jeden Dogmatismus und jeden missionarischen Anspruch. Für mich gibt es keine allgemein gültige festgelegte Wahrheit. Jeder hat das Recht dies für sich selbst zu definieren, jedoch nicht das Recht es anderen überstülpen zu wollen, aus dem Anspruch heraus einzig richtig zu liegen.
    Vielleicht interessiert sich hier auch jemand für eine kritische Auseinandersetzung mit der Anthroposophie und der esoterisch, okkultistischen Beeinflussung an Waldorfschulen. Dann würde ich Euch mein Interview mit Andreas Lichte dem ehemaligen Studenten des „Seminars für Waldorfpädagogik Berlin“ empfehlen. Hier:
    http://blog.ebook-insel.de/2008/10/22/seminar-fur-waldorfpadagogik-berlin-ein-interview-mit-andreas-lichte/

    Gefällt mir

  2. @rotegraefin
    Ich geb’s auf. Mit Dir über das Thema zu plaudern, ist sinnlos. Du kannst einfach nicht lesen, was da geschrieben steht und wirfst nur haarsträubendes in den Raum hinein.

    „Oh Max, ich wusste gar nicht das wir Kinder haben. Ich weiß mit Sicherheit, dass ich kein Kind von Dir habe. „

    Was soll ich DAZU denn noch sagen ?
    Da kann ich nur noch mit dem Kopf schütteln.

    „(..)und Du wunderst Dich dann, wenn ich anfange zu trollen.lol gfg“

    Du tust mir einfach nur leid. Du verdrehst Sätze, überliest ganze Absätze, gehst kein bisschen auf einen Kontext ein und bist somit anscheinend unfähig, hier vernünftig zu diskuttieren. Nein, mich wundert das „rumgetrolle“ von Dir kaum noch. Anfangs ja, aber nun wirklich nicht mehr. Du hast es selbst mehrfach bewiesen.

    @Bjoern
    Lassen wir ihr die „Illusion“, dass sie recht hat. Ich benutzte die „10 Gebote“ im allerletztem Satz zur Klarstellung, dass die „humanistischen Gebote“ der Menschen dynamisch sind, im Gegensatz zu den festgemauerten „kirchlichen“ Gebote. Wenn die gute Dame da keine Ahnung hatte, was ich wenige Sätze vorher mit „Diese Werte sind dynamisch und ändern sich im Laufe der Zeit (..)“ meinte, soll sie mit den zerbröselten zwei Steintafeln von mir aus zufrieden sein und sich ’nen Kuchen backen. Sie will damit nur vom eigentlichem Thema „Sarah Palin und Fürstin Gloria“ und dem eingestreutem „Fundamentalismus“ ablenken. Zumindest habe ich kurz versucht, zurück zum eigentlichem Thema zu gleiten. Sie aber sucht „ihr“ Thema stets durch das Angreiffen von Nebensätzen. Das eigentliche Thema des Beitrages ist ihr in diesem Falle vollends egal. Auf diese Art kann man JEDEN Blogeintrag abschweiffen lassen. Auf solches Trollverhalten gehe ich nun lieber nicht mehr ein.

    Gefällt mir

  3. @rotegraefin:
    „Kannst Du mir bitte mal sagen was Du dagegen hast, wenn ich Bio DAS LEBEN die Freiheit gebe zu glauben, was sie für richtig hält?“

    Ich habe nichts dagegen, und ich habe ich nirgendwo irgend etwas geschrieben, aus dem man folgern koennte, ich haette was dagegen.

    Wann faengst du eigentlich endlich mal an, einfach das zu lesen, was ich schreibe, ohne gleich wieder alles moegliche reinzuinterpretieren?

    „Sie glaubt doch nur dass was Jesus Christus am Kreuz ausgerufen hat: Mein Gott, mein Gott warum hast Du mich verlassen. “

    Da Bio nach eigener Aussage anscheinend gottlos ist, glaubt er/sie genau das eben offensichtlich *nicht*. (Tipp: wenn man nicht an Gott glaubt, kann man auch schlecht glauben, dass er einen verlassen hat…)

    „Ich hoffe aber Du glaubst etwas weiter gefasst, dass nämlich ein jeder Mensch ein Recht auf seine Würde hat.“

    Aber selbstverstaendlich hat jeder Mensch ein Recht auf seine Wuerde. Das schliesst aber *nicht* ein, dass man jemanden nicht kritisieren darf – wie du zu glauben scheinst…

    „Tja und mit den 10 Geboten, bringst Du mich direkt auf die geniale Idee, weil ja in der Bibel Lüge und Wahrheit fast undurchschaubar mit einander verwoben sind.“

    Schoen, dass wir uns da einig sind. Aber wenn du das eh schon weisst, warum befandest du es dann fuer noetig, zu behaupten, Max habe „schon wieder von Tuten und Blasen keine Ahnung“, als er etwas ueber die 10 Gebote schrieb? Wenn doch eh Luege und Wahrheit vermischt sind – wie konntest du dann wissen, dass nicht er recht hatte mit dem, was er schrieb?

    Schon interessant: wenn andere Leute der Bibel (angeblich) widersprechen, dann sagst du, sie haetten „von Tuten und Blasen“ keine Ahnung. Wenn du selbst der Bibel widersprichst, dann ist es dann aber ploetzlich die Bibel, die schuld ist, weil sie ja so „undurchschaubar“ ist….

    „Kann es sein, kein Mensch weiß ja was auf den ersten Tafeln gestanden hat, …“

    Soweit ich mich erinnere, wird in der Bibel ausgesagt, dass auf den zweiten Satz Tafeln dasselbe geschrieben wurde wie auf den ersten Satz. Aber das koennte natuerlich auch Luege sein, nicht wahr? (genauer gesagt: alle fuenf Buecher Mose bestehen eigentlich nur aus Maerchengeschichten)

    „…das damit der männliche Stolz des Mannes Frauen besitzen zu können und nicht lieben zu sollen manifestiert wurde? Genauso wie in Gen 1,1 – 2,4a mit der Erschaffung des Menschen als Mann und als Frau und danach kommt erst die Erzählung von dem gekneteten Adam und von Eva aus der Rippe des selben. In der zweiten Schöpfungsgeschichte kommt schon die Verdrängunggeschichte der Gebärfähigkeit der Frau zum tragen.“

    Ich glaube zwar nicht, dass das irgend etwas mit den 10 Geboten zu tun hat, aber ansonsten ist die Bibel (und erst recht die Kirche!) eindeutig maennerdominiert und neigt dazu, Frauen zu unterdruecken und schlecht zu machen. Sehr empfehlenswertes Buch dazu:
    „Eunuchen fuer das Himmelreich“ von Uta Ranke-Heinemann.

    „Wer hindert mich meine Freiheit des Geistes zu nutzen?“

    Auf diesem Blog niemand. Dir z. B. zu sagen, dass du eine Geschichte der Bibel falsch wiedergibst, hat nichts damit zu tun, die Freiheit deines Geistes zu behindern.

    „Meine Eltern und meine Lehrer haben es immer wieder mit Gewalt und Beschämung versucht.“

    Tut mir leid fuer dich.

    „Es ist sehr nett von Dir, dass Du Dich dazu berufen siehst in ihre Nachfolge zu treten.“

    Tja, dazu fuehle mich aber nicht berufen…

    Nochmal: du hast Max vorgeworfen, er haette in Bezug aud die Bibel „von Tuten und Blasen“ keine Ahnung – weil er etwas angeblich falsch wiedergegeben haette. Da Max laut Aussagen anderswo bereits gesagt hat, er haette wenig Ahnung von der Bibel, habe ich es halt uebernommen, das zu korrigieren, und klarzustellen, dass Max recht hatte und du in diesem Fall Unrecht.

    Was ist daran bitte schoen eine Behinderung deiner Freiheit des Geistes? Du kannst wirklich auch nicht die kleinste Richtigstellung vertragen – aber geniesst es, ueber andere Leute herzuziehen, ihnen Vorwuerfe zu machen und alle moeglichen Motive, Kindheitstraumata usw. in sie reinzuinterpretieren.

    „Ich dachte das Interesse von Brighst ist Klarheit?“

    In der Tat. Hinweisen auf Logikfehler und Richtigstellen falscher Behauptungen tragen meiner Ansicht nach zur Klarheit bei. Schade, dass du das anders siehst.

    „Ich freu mich aber dass Du anfängst Dich mit der Bibel auseinander zusetzen.“

    Aeh, ich fange nicht gerade erst damit an. Ich habe mich nun schon mindestens 15 Jahre damit beschaeftigt. (neben zahlreicher anderer religioeser Literatur)

    Gefällt mir

  4. Hallo Bjoern,

    Kannst Du mir bitte mal sagen was Du dagegen hast, wenn ich Bio DAS LEBEN die Freiheit gebe zu glauben, was sie für richtig hält?

    Sie glaubt doch nur dass was Jesus Christus am Kreuz ausgerufen hat: Mein Gott, mein Gott warum hast Du mich verlassen. Ich denk doch nicht im Traum dran, den Glauben eines Menschen zu zerstören.

    Wenn es Dich auch zufrieden und glücklich macht, das selbe wie Bio DAS LEBEN zu glauben, dann weiß ich nicht wozu Du jetzt nach der Logik fragst? Brauchst Du nicht Deine Freiheit Deines Glaubens?
    Ich hoffe aber Du glaubst etwas weiter gefasst, dass nämlich ein jeder Mensch ein Recht auf seine Würde hat.
    Ich habe doch sowieso eine andere Logik als Du.
    Ich suche doch mit einem von Dir erfundenen 40 Jährigen noch Ostereier und bestimmt werde ich mit ihm viel Spaß haben. Ich freu mich schon drauf, aber allein der Gedanke daran macht mir schon Vergnügen.

    Tja und mit den 10 Geboten, bringst Du mich direkt auf die geniale Idee, weil ja in der Bibel Lüge und Wahrheit fast undurchschaubar mit einander verwoben sind.

    Kann es sein, kein Mensch weiß ja was auf den ersten Tafeln gestanden hat, das damit der männliche Stolz des Mannes Frauen besitzen zu können und nicht lieben zu sollen manifestiert wurde?
    Genauso wie in Gen 1,1 – 2,4a mit der Erschaffung des Menschen als Mann und als Frau und danach kommt erst die Erzählung von dem gekneteten Adam und von Eva aus der Rippe des selben. In der zweiten Schöpfungsgeschichte kommt schon die Verdrängunggeschichte der Gebärfähigkeit der Frau zum tragen. Vgl. auch
    rotegraefin.wordpress.com/sundenfall-und-geburt-christi-einmal-anders-gesehen/

    Wer hindert mich meine Freiheit des Geistes zu nutzen? Meine Eltern und meine Lehrer haben es immer wieder mit Gewalt und Beschämung versucht. Es ist sehr nett von Dir, dass Du Dich dazu berufen siehst in ihre Nachfolge zu treten. Ich dachte das Interesse von Brighst ist Klarheit?

    Ich freu mich aber dass Du anfängst Dich mit der Bibel auseinander zusetzen. Da steht nämlich auch drin: „Es gibt keinen Gott.“

    Ich weiß z.B. dass die Bibel ein Buch ist mit lauter trockenen und meist schwarzen Buchstaben. Ich das dagegen das Leben bunt und vielfältig ist und immer unter den ganzen künstlichen Einflüssen des Menschen versucht wird zu vernichten. Bis jetzt hat immer noch das Leben gesiegt über alle totalen Vernichtungsversuche der Menschen hinweg. Dies nicht zuletzt immer auch bewirkt durch Menschen, die sich solchen Versuchen widersetzten, trotz oder gerade wegen der Opfer, die Vernichtungsfanatiker gefordert haben.

    Gefällt mir

  5. @rotegraefin:
    „Liebe Bio DAS LEBEN

    “Man zeigt den Menschen, dass es gut ist, konfessionslos, glaubenslos, gottlos oder frei von Dogmen zu sein.”

    Wenn das Dein Glaubensgrundsatz ist, mit dem Du glücklich und zufrieden bist. Dann möchte ich Dich dazu beglückwünschen und Dir damit alles wünschen, den damit bist Du schon im Reich Gottes angekommen.“

    Ah ja. Wenn es mein Glaubensgrundsatz ist, Menschen zu zeigen, dass es gut ist, gottlos zu sein, dann bin ich im Reich Gottes angekommen? Hast du noch mehr solche Logikfreien, sich selbst widersprechenden Behauptungen auf Lager?

    „„ den in stein gemeißelten 10 Geboten“
    –anscheinend schon wieder „keine Ahnung von Tuten und Blasen“ in meiner Bibel steht geschrieben, dass Moses die Tafeln zerdepperte als er vom Berg runter kam und das Volk um das goldene Kalb tanzen sah.“

    Ich frage mich, wer es hier ist, der „keine Ahnung von Tuten und Blasen“ hat – denn in der Bibel steht ausserdem geschrieben, dass Moses danach zwei neue Tafeln machte, auf welche die Gebote dann neu geschrieben wurden. 2. Mose 34 nachzulesen.

    Also, Frau Graefin: Sind Sie in Zukunft vielleicht ein wenig vorsichtiger, bevor Sie andere Leute beschuldigen, dass sie keine Ahnung haetten? Bezweifle ich irgendwie…

    „Langsam aber sicher erhärtet sich bei mir der Verdacht, dass die, sich selbst ernannten Naturalisten, keine Ahnung von der Natur haben.“

    Tja, um das beurteilen zu können, müsstet du aber erst selbst einmal eine Ahnung von der Natur haben… Siehe oben: nicht so vorschnell mit Urteilen, dass andere Leute keine Ahnung haben!

    Gefällt mir

  6. Liebe Bio DAS LEBEN

    “Man zeigt den Menschen, dass es gut ist, konfessionslos, glaubenslos, gottlos oder frei von Dogmen zu sein.”

    Wenn das Dein Glaubensgrundsatz ist, mit dem Du glücklich und zufrieden bist. Dann möchte ich Dich dazu beglückwünschen und Dir damit alles wünschen, den damit bist Du schon im Reich Gottes angekommen.

    Nur mit zwei Kleinigkeiten habe ich meine Schwierigkeiten
    1. Verteidigst Du Max, der das in meinen Augen wunderbar selber kann. Dies ist aber eine Verhaltensweise, die ich gut aus meiner verkorksten Familie und aus der röm. Kirche kenne. Für mich also nichts als die reine Hölle.
    2. Spielst Du die Verwandlungskünstlerin und machst aus „nicht schlimm“ ein „gut“, anstatt „Heile,heile Segen“ zu singen oder was ähnliches. Aus Stroh Gold spinnen kann Rumpelstilzchen und Wasser in Wein verwandeln konnte Jesus. Ich gratuliere Dir also zu diesem Wunder in seine Fußstapfen getreten zu sein.

    „verzeihung. ich konnte (nicht )wiederstehen/ konnte mich (nicht) erwehren dies zu schreiben oder zu kommentieren.“

    Das übersetze ich dann mal so Max konnte wiederstehen und sich gut erwehren eine freundliche und konstruktive Antwort zu schreiben.

    Hallo Max ,

    Selbstverständlich bist Du immer Du selbst. Es fragt sich nur welche Rolle du gerade spielst und mit welcher Intention?

    Das Private ist für mich das Politische!
    „Hätte, hätte macht ins Bette. Wer er auf gewacht hätt er’s nicht gemacht, sagte meine Ma öfter.

    „Sojemanden würde ich jedenfalls keine Macht über unsere Kinder bzw. den Werten geben wollen, die man unseren Kindern vermitteln sollte.“

    Oh Max, ich wusste gar nicht das wir Kinder haben. Ich weiß mit Sicherheit, dass ich kein Kind von Dir habe. Kann es sein, dass Du unter leichten Realitätsverlusten zu leiden beginnst? Sollte der Teufel den Du gerufen hast eine solch verheerende Wirkung bei Dir hervorrufen?

    Selbstverständlich setze ich meinen Wert fest. Tust das mit Dir denn nicht auch? Du bist doch gleich beleidigt, wenn ich mich so äußere, wie es Dir gerade nicht in den Kram passt.

    „Nein, Danke. Da bleibe ich lieber “Fundamenten-los”,…….

    Des wegen ist eine sinnvolle Auseinandersetzung mit Dir auch so gut wie unmöglich und Du wunderst Dich dann, wenn ich anfange zu trollen.lol gfg

    Max ich weiß nicht woran es liegt, am trockenen Reagenzglas Deiner Biologie oder an mir, dass aus einem so klugen Kopf so viel Hirnverbrannter Schwachsinn purzelt?

    „ den in stein gemeißelten 10 Geboten“
    –anscheinend schon wieder „keine Ahnung von Tuten und Blasen“ in meiner Bibel steht geschrieben, dass Moses die Tafeln zerdepperte als er vom Berg runter kam und das Volk um das goldene Kalb tanzen sah.

    Ich finde das höchst interessant, dass sie aber offensichtlich tief in Deinem Gedächtnis eingegraben sind. Wäre doch mal ein ganz spannendes Unternehmen, sie dort mal aus zu buddeln und etwas genauer an zu gucken. Warum kaustt Du immer wieder auf den gleichen alten Kamellen herum?

    @ Eule
    Du hast ganz recht! Ich sehe überall Gespenster, vor allen Dingen dann, wenn mir eine Eule am hellichten Tag einen Post tippselt.Das erscheint mir schlicht und einfach denaturiert.
    Langsam aber sicher erhärtet sich bei mir der Verdacht, dass die, sich selbst ernannten Naturalisten, keine Ahnung von der Natur haben.
    Der eine sperrt die Biologie in ein trockenes Reagenzglas und dann kann auch ne Eule die Tastatur eines PC bedienen.
    Wenn das keine Wunder sind dann weiß ich es nicht.

    Gefällt mir

  7. @rotegraefin

    „Es ist interessant, bist Du nickpol in anderer Aufmachung oder warum antwortest Du mir?“

    Nein, ich bin kein anderer als ich selbst.
    Es ist nur so, dass Deine Fragen problemlos auch von anderen beantwortet werden können, die
    a) eine ähnliche Erfahrung gemacht haben,
    b) die Texte gelesen haben,
    c) zu Mittag gegessen haben.

    Du hast dich über die „Brights“ gewundert ? Dann antwortet Dir auch ein „Bright“. Du hättest Deine Frage auch ihn direkt per eMail schreiben können, ganz privat. Wenn Du aber Deine Frage „laut“ in den Raum wirfst, musst Du auch mit Antworten rechnen. Passten sie dir etwa nicht ?
    Du vergisst, dass das „@“ Zeichen nicht bedeutet: „Hey ihr anderen, haltet mal die Klappe“. Es heisst nichts anderes als „Ich beziehe mich bei meiner Antwort an„. Für privates wurde die eMail-Funktion erfunden, auch PN genannt (Persönliche Nachricht).

    „Bei Brights scheint noch die Klarheit unbekannt zu sein, dass das Unterbewusstsein wie bei Kindern das “NICHT” nicht versteht.“

    Ich werde dies mal einer Freundin von mir schicken, einer Biologin. Zwar keine Ärztin, aber zumindest schonmal in der richtigen Abteilung. Sie sammelt gerne lustige Witze über „die Klarheit“ 🙂
    Ich bin zwar der Meinung, dass ich meine Welt BEWUSST erlebe, aber wenn Du probleme hast, das Bewusstsein zu benutzen, dann kann ich Dir auch nicht helfen. Aber es gibt studierte und promovierte Spezialisten dafür… weisst Du ? 😉 . Als Alternative kann ich Dir ein Besuch der naturwissenschaftlichen Fakultät einer X-beliebigen Universität empfehlen. Dortige Lehrkräfte haben bekanntlichermaßen viel Wissen parat. Wissen, welches sie gerne mit Unwissenden teilen. Glaube mir, das funktioniert !

    „Das wäre dann sogar eine ehrliche und Vertrauen erweckende Aussage. Alles andere ist verlogen und trägt zu Sabotage des Verstandes bei.“

    GENAU DAS ist doch das Grundthema eines anderen Topics… “Der Spiegel” macht doof

    Der Buchautor hat „seine“ Interpretation der Welt niedergeschrieben, und alles was von seiner Interpretation abweicht ist verlogen und trägt zur Sabotage des Verstandes bei. Nur sein Buch zählt, so unbegründet wie die Beweise dort auch immer sind. Alles andere – in dem Fall die Evolution – ist verlogen.

    Nur… es ist ein anderes Thema. Mit dem Buch oder gar der Parallele der Religiösität zwischen Palin und Frau Taxis hat dies aber rein gar nichts zu tun.

    Da aber Deine „nicht“-Verleugnung allerdings in unserer Gesellschaft anscheinend keinerlei Wirkung besitzt, kann man Deine Art, das „nicht“ erfolglos zu verleugnen, ruhig überlesen. Weder Ärzte, noch Wissenschafter, Politiker, Zuhälter, Toilettenreiniger oder Kindergärtner halten sich überhaupt an deine Weisheit des „nicht“-Leugnens. Sie „beschützt“ Dich zwar, aber erzeugt in anderen Bereichen nur Reibereien. Du solltest mal darüber philosophieren 😉

    Also… zurück zum Thema…

    „Realität ist dann nur noch schwer herzustellen.“

    Die Frage lautet… wer oder was bewirkt dann in deinem (unter-)bewusstem die Akzeptanz der Realität an sich ?
    Sind es die Wörter eines Pfarrers ? Sind es die Buchstaben einer Bibel ? Oder ist es die Esoterikgruppe, die sichan bestimmte spirituelle Praktiken hält ? Oder vielleicht doch das reine Wissen einer erkenntnisreichen Gesellschaft ?
    Frau Palin versteht die Welt tatsächlich nicht mehr. Lese mal den Artikel von Harris durch, der ist ein Hammer ! Die Frau, die noch nie einem Staatsoberhaupt die Hand geschüttelt hat, soll das zweitwichtigste Amt Amerikas besetzen. Die Frau, die vor wenigen Monaten (oder waren es Jahre?) nicht einmal einen Pass besaß, soll um die Welt reisen ? Die Schuhgröße des Amtes ist schlicht und einfach VIEL zu groß für sie. Sie wird dies mit ihrer „Erfahrung“ nicht meistern können.
    Aber… über Religion und die Moral… darüber weiss sie bescheid. Besser gesagt: darüber glaubt sie zu wissen 😉

    Frau Taxis schlägt in die gleiche Kerbe. Sie hat zwar die Welt bereist, ist damit somit sogar für das Amt der Vizepräsidentin besser geeignet als Palin, hat aber von der Religion und seinen Werten nicht das geringste verstanden. Sie befolgt nur das, was sie kennt und was ihr vorgetragen wurde. Die ganze Palette des Christentums, insbesondere die dunklen Zeiten, sind ihr höchstwahrscheinlich unbekannt. Wer sie nicht einmal ins Gespräch bringen kann, verhält sich extrem unreflektiv. Sojemanden würde ich jedenfalls keine Macht über unsere Kinder bzw. den Werten geben wollen, die man unseren Kindern vermitteln sollte.

    Denk mal in Ruhe darüber nach…

    Wer das Wort Fundamentalist in verächtlicher Weise benutzt macht sich selber verdächtig kein eigenes Fundament zu haben. Wer selber ein Fundament besitzt, kann auch in einem Misthaufen noch etwas Gutes finden.

    Wichtig ist es, wer den Wert deiner Bewertung festlegt. Wer sagt Dir, dass diese fundamentale Handlung „verächtlich“ ist ? Wer „pflanzt“ Dir diese Bewertung ein ?
    Denn wenn Du dann ein Fundament benutzt, bist Du in den Augen der anderen eine Fundamentalistin… und das Spielchen wiederholt sich mit anderem Vorzeichen.

    Die Leidtragenden sind dann die Leute in der Mitte, die mit der ganze Fundamentensache nix am Hut haben. Die wollen einfach nur Leben, zur Arbeit fahren und bei ihren Familien sein. Sind aber umzingelt von Fundamentalisten, die sich gegenseitig „ihre Fundamente“ um die Ohren schlagen.

    Nein, Danke. Da bleibe ich lieber „Fundamenten-los“, und handle einfach so, wie es ein Mensch tun würde. Mit Werten, die der Mensch selbst geschaffen und in der Gesellschaft akzeptiert hat. Dies ist für mich kein „Fundament“, da es nicht gegossen ist. Diese Werte sind dynamisch und ändern sich im Laufe der Zeit, wie jede andere „Mode“ auch. Einige stärker, einige wohl niemals.
    Dies ist einer der Unterschiede zwischen den in stein gemeißelten 10 Geboten und dem Humanismus und seinem Manifest aus Menschenhand und Menschenhirn 😛 .

    Gefällt mir

  8. SCNR = sorry could not resist
    heisst soviel wie:
    verzeihung. ich konnte nicht wiederstehen/ konnte mich nicht erwehren dies zu schreiben oder zu kommentieren.

    Gefällt mir

  9. ———–
    “Man will den Menschen zeigen, dass es nicht “schlimm” ist, konfessionslos, glaubenslos, gottlos oder frei von Dogmen zu sein.”
    =======
    Übersetzt heißt das dann:
    “Man will…. zeigen, dass es schlimm ist………”
    und “Du bist allein”
    —————
    übersetzt in was?
    warum musst du eigentlich ständig die dinge verdrehen?
    wenn du diese aussagen nicht mit deinem wach-bewusstsein erfassen kannst und du alles deinem unterbewusstsein überlässt, dann muss ich mir schon die frage stellen, warum gerade du vom verstand redest.
    man man man….. da geht einem ja die hutschnur hoch….

    wenn du schon so wissend bist und auf den verstand pochst, dann übersetze es doch bitte richtig!!!!!!!

    da steht und das schreib ich nur das du es auch verstehst!

    „Man zeigt den Menschen, dass es gut ist, konfessionslos, glaubenslos, gottlos oder frei von Dogmen zu sein.“

    du redest vom verstand. vom positiven denken im zusammenhang mit dem unterbewusst sein und pflanst dann den leutz sowas ein? „Alles andere ist verlogen“
    alles andere als was? alles?!! alles ander was du nicht behauptest?????
    wenn du schon dem unterbewusstsein soviel macht zusprichts, dann übe dich lieber selbst mal in deiner ausdrucksweise und der formulierkunst.

    aber vieleicht kannst du auch mal üben dich in andere reinzuversetzen, die nicht das allwissen wie du besitzen und deshalb das wort NICHT benutzen.
    du hast mir mal vorgeworfen ich wolle dich mit einem kleinen tipp kontrollieren. dann halte dich gefälligst an deine aussagen und komm nicht ständig mit deinem oberlehrergetue daher und verstehe die worte so wie sie die leutz auch meinen!!!!!!!
    aber hey…. erklären ist eine sache – das verstehen wieder eine andere!
    man man man……. ä frau frau frau…….

    Gefällt mir

  10. Hallo Eule
    Es ist interessant, bist Du nickpol in anderer Aufmachung oder warum antwortest Du mir?

    Hallo Max
    Dir stelle ich die gleiche Frage wie Eule.

    Die Demontage des Verstandes bin ich ja zur Genüge in meiner eigenen Familie und im Kloster begegnet. Sie hier in Reinkultur wieder anzutreffen betrübt mich schon ungemein.
    Bei Brights scheint noch die Klarheit unbekannt zu sein, dass das Unterbewusstsein wie bei Kindern das „NICHT“ nicht versteht.
    _______________________
    „Man will den Menschen zeigen, dass es nicht “schlimm” ist, konfessionslos, glaubenslos, gottlos oder frei von Dogmen zu sein.“
    =======
    Übersetzt heißt das dann:
    „Man will…. zeigen, dass es schlimm ist………“
    und „Du bist allein“
    Das wäre dann sogar eine ehrliche und Vertrauen erweckende Aussage. Alles andere ist verlogen und trägt zu Sabotage des Verstandes bei. Es ist der gleiche widerliche und verabscheuungswürdige Sprachgebrauch, den ich zur Genüge kenne und der regelmäßig in der Sackgasse verwirrter Emotionen endete. Realität ist dann nur noch schwer herzustellen.
    Ich kann keinen Menschen ändern. Aber in dem ich mich mit den gegebenen Zuständen, nie fraglos zufrieden gegeben habe, habe ich schon einiges erreicht und immer mehr wieder auf die größere Macht der Liebe vertrauen gelernt.

    @Hartmut Slomski
    Wer das Wort Fundamentalist in verächtlicher Weise benutzt macht sich selber verdächtig kein eigenes Fundament zu haben. Wer selber ein Fundament besitzt, kann auch in einem Misthaufen noch etwas Gutes finden.
    Es kommt auf die unterschiedliche Sichtweise an, ob Du das Glas halbleer oder halbvoll siehst.

    Gefällt mir

  11. @Rote Gräfin
    „Lese ich richtig oder beziehen sie sich diese ganzen Kommentare weniger auf den Artikel, als auf persönliche Häme gegenüber Personen, die nicht anwesend sind, sich also auch nicht rechtfertigen können?“

    Die Kommentare haben doch sehr wohl einen Bezug. Die ersten 4 stellen die richtige Nutzung des Adels- bzw. Namenstitels vor. Und danach folgt eine Behandlung des Kirche-Staat Verhältnisses. Frau Palin verfolgt die selbe Strategie wie Frau Turn & Taxis. Beide sind im religiösem Bezug sehr konservativ und gemessen an der alltäglichen Erfahrung auch ein gutes Stück realitätsfern. Sie halten an alten Werten fest, die sich in der heutigen Zeit nicht mehr halten lassen können, wenn man auch einen Schritt nach vorne machen möchte. Und die Welt geht stets vorran.

    „Wird hier nicht ganz bewusst die Demontage des Verstandes betrieben? Ist das im Sinne von der Brightsbewegung?“

    Natürlich. Wir versuchen die Welt zu beherrschen, jede Minute unseres Lebens. Zuerst muss natürlich der Verstand ausgeschaltet werden. Wenn wir es schaffen, dass man ohne zusätzlichen Gedanken einem unsichtbaren Überwesen hinterher rennt und seine Stellvertreter bedingungslos vertraut – bis in den Tod – dann haben die Brights endgültig. Aber noch müssen wir sehr hart daran arbeiten, die etablierten Religionen haben uns einiges vorraus. Und mit Palin im Amt, würde die amerikanische Regierung nicht nur eine militärische Supermarkt ..äh.. Supermacht sein, sondern auch eine religiös-politische. Eine neue „technische“ Form des Gottesstaates ? Na, das wollen wir nicht hoffen. Aber leider gibt es auch hierzulande, in der aufgeklärten BRD, noch „Hoheiten“, die dem Gottesstaat wohlwollend sind.

    „Was unterscheidet Euch denn dann von denen?“

    Na einfach… keine Kirchensteuer ! Und dank der FSM-Mitglieder auch noch Freibier aus dem Vulkan und Nudel frei-haus !! 🙂 SCNR

    „Meine wiederholte Frage an Dich, was willst Du erreichen?“

    Ich schätze mal… so ganz aus dem Bauchgefühl… der Mann wünscht sich Gäste bzw. User, die ihren Verstand einschalten und über die geposteten News ihre Gedanken im Kommentarbereich hinterlassen. Eine tollerante, friedvolle und neidlose Gesellschaft kann auch er nicht erschaffen. Weshalb denn auch ? Dies ist ja überhaupt nicht die „Aufgabe“ der Brights.

    Ich empfehle Dir, mal einige Brights-Themen im Netz durchzulesen. Insbesondere im englischprachigem Sektor finden sich wirklich sehr klare Aussagen, was „Bright-sein“ bedeuted. Kleiner Tip: es hat nichts mit „Missionierung“zu tun und die Weltherrschaft hat dort auch keine relevanz 😉

    Um es dir aber leichter zu machen: Man will den Menschen zeigen, dass es nicht „schlimm“ ist, konfessionslos, glaubenslos, gottlos oder frei von Dogmen zu sein. Man will ihnen zeigen, „Du bist nicht allein“. Dies ist eines der wichtigsten Schritte auf dem „Brights“-Weg. Dies hier ist aber nicht „das Brights“, sondern der Brightsblog. Zum reinen Thema „Brights“, gibt es längst eine vollständige Homepage mit tiefergehenden Texten und Artikeln. Dieser Ort hier bloggt sich aber die Seele vom Leib 😉 SCNR

    Gefällt mir

  12. @rotegraefin

    Deine beiden letzten Anfragen würde ich eher den Ayatollahs in Washington, Teheran oder sonstwo vorlegen…

    Gefällt mir

  13. Hallo Nickpol,
    was ist denn das hier? Lese ich richtig oder beziehen sie sich diese ganzen Kommentare weniger auf den Artikel, als auf persönliche Häme gegenüber Personen, die nicht anwesend sind, sich also auch nicht rechtfertigen können?
    Wird hier nicht ganz bewusst die Demontage des Verstandes betrieben? Ist das im Sinne von der Brightsbewegung?
    Wenn ja dann bin ich mal wieder schwer enttäuscht, dann kann ich doch gerade genau so gut in der röm. allgemeinen ausschließenden und allein unselig machenden Kirche bleiben. Was unterscheidet Euch denn dann von denen?
    Meine wiederholte Frage an Dich, was willst Du erreichen? Eine tolerantere Gesellschaft oder mehr Verwirrung Ungerechtigkeit, Hass und Neid und damit Angst und Verzweiflung?
    Du bist hier der Hausherr! Du bestimmst wo es lang geht!

    Gefällt mir

  14. In Deutschland wird meines Erachtens genügend getan, damit diese Strömungen auch übergreifen können. Ich stelle in Frage das in Deutschland die Trennung von Staat und Religion exisitiert, solange Kindergärten in Trägerschaft von Kirchen organisiert sind. Für mich schon harter Tobac was meine Tochter so alles im Kindergarten gelernt hat.

    Gefällt mir

  15. Und genau das ist doch die Strategie der evagelikalen Fundamentalisten. Zuerst holt man sich eine Promi-Frau aus der Regenbogenpresse ins Fernsehen und läßt sie ihren Glaubensmist sülzen. Dadurch werden erstmal biedere spießige Hausmütterchen mit geringer Allgemeinbildung dazu gebracht solchen Quatsch nicht nur selbst zu glauben, sondern auch an ihre Kinder weiterzugeben! Im Laufe der Zeit kommen dann noch ein paar Promis hinzu, die solchen Mist verzapfen. Zuerst auch aus Adel und der Regenbogenpresse, dann auch aus der Schlager- und Volksmusikszene! Denn darauf stehen ja schlichte Gemüter!
    Dann müssen natürlich auch noch die etwas jüngeren diesbezüglich geistig manipuliert werden. Dazu holt man sich dann irgendwelche Promis aus der Popmusikszene, die sich dafür hergeben! Und da findet man dann sicher einige Anwärter, die dann nach oben wollen, obwohl deren musikalische Qualifikation sich lediglich irgendwo auf dem Niveau von Deutschland-sucht-den-Superstar bewegt. Dort ist es ja sowieso von sekundärer Bedeutung singen zu können. Um schnell bekannt zu werden muß man ja dort erstmal öffentlich irgendwelchen Stuß von sich geben!
    Und so wird die Volksverblödung dann immer weiter vorangetrieben!

    Gefällt mir

  16. Nachtrag:

    In den Medien wird sie häufig als Fürstin von Thurn und Taxis bezeichnet, dies ist ein reiner Höflichkeitstitel ohne rechtliche Relevanz.

    Aus: http://de.wikipedia.org/wiki/Gloria_von_Thurn_und_Taxis
    Na, dann sei Dir großmütig verziehen … 😉

    Allerdings finde ich es – ganz allgemein gesprochen – immer wieder befremdlich, dass es tatsächlich viele Menschen in unserem Lande gibt, die denken, wir würden in einem Ständestaat leben.

    Gefällt mir

  17. danke flusskiesel! 🙂

    man hätte dem ganzen adelstitel-dedöhns gleich richtig den gar ausmachen sollen – dann gäbe es diese verwirrungen nicht, dass das ding nur noch namensbestandteil ist und kein titel.

    Gefällt mir

  18. Gloria Prinzessin von Thurn und Taxis, geborene Mariae Gloria Ferdinanda Gerda Charlotte Teutonia Franziska Magarethe Frederike Simone Johanna Joachima Josefine Wilhelmine Huberta Gräfin von Schönburg-Glauchau
    @Flusskiesel, recht so? 🙂

    Gefällt mir

  19. Kurze Korrektur:
    Es müsste Frau Gloria Fürstin zu Thurn und Taxis heißen. Das ist ihr Name.
    Durch die Schreibweise „Fürstin Gloria von Thurn und Taxis“ könnte der Eindruck erweckt werden, die Dame sei eine „Fürstin“.

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.