Die Moschee auf der Aldi-Seife – religiotische Proteste


Aldi-Seife sorgt für Ärger. Bild: Huffington Post
Aldi-Seife sorgt für Ärger. Bild: Huffington Post
Nach Beschwerden muslimischer Kunden nimmt Aldi eine Flüssigseife aus dem Sortiment. Die Moschee auf dem Etikett sei eine Verunglimpfung der Religion.


Von Jennifer Kalischewski|WAZ

Für die einen ist es eine ganz normale Flüssigseife. Für die anderen steckt viel mehr hinter der orange-roten Cremeseife „Ombia – 1001 nacht“, die bis vor kurzem bei Aldi Süd in den Regalen Stand. Denn: Auf dem Etikett ist eine Moschee abgebildet.

Auf der Facebook-Seite von Aldi Süd ist nun ein Streit darüber entbrannt, ob die Abbildung einer Moschee auf einem Plastikseifenspender richtig sei oder nicht. Angefangen hatte die Diskussion am Montagabend. Ein Facebook-Nutzer postete einen Beitrag auf der Facebook-Seite von Aldi Süd. Darin bat er Aldi, das Etikett zu ändern und die Moschee, ein religiöses Symbol, als „orientalisches Zeichen“ nicht mehr zu nutzen.

weiterlesen

2 Comments

  1. Ein ganzes Volk lässt sich zum Narren machen. Langsam wird es peinlich.
    ——————————————————————————————————
    Übrigens, was den friedfertigen Islam betrifft, der laut Aussagen unserer maßgeblichen Politiker nichts mit Islamismus zu tun haben soll, heute Morgen um 9,21 Uhr meldet AFP, AP/dpa aus Zinder im Niger, wieder so eine „friedliche“ Gewaltwelle aus der moslimischen Welt.

    Liken

Kommentare sind geschlossen.