Protest: „Religionsfreie Zone“ gegen Katholikentag


„Religionsfreie Zone“ aus Protest gegen Katholikentag. ©DAPD

Dem optimistischen Slogan „Den Aufbruch wagen“ des Katholikentages in Mannheim stellen die Gegner das spöttische „Endlich mal den Austritt wagen“ entgegen.

WELT ONLINE

Mit der Aktion „Religionsfreie Zone“ wollen Atheisten und Kirchenkritiker vom 16. bis 20. Mai ein Alternativprogramm zum fünftägigen Katholikentag bieten. Mit Vorträgen, Lesungen und Kabarett soll beispielsweise auf die „religiöse Bevormundung“ in der Gesellschaft hinwiesen werden.

„Wir wollen hier nicht die Party verderben“, versichert Johann Schäfer, einer der Organisatoren. „Vielmehr wollen wir der politisch unterrepräsentierten Gruppe der konfessionslosen Bevölkerung Gehör verschaffen.“ Der 29 Jahre alte Klarinettist gehört zu den „Säkularen Humanisten Rhein-Neckar“, einem Verein, der mit der kirchenkritischen Giordano-Bruno-Stiftung zusammenarbeitet und etwa 40 Mitglieder hat.

weiterlesen

1 Comment

Kommentare sind geschlossen.