Gerhard L. Müller sieht sich nicht als „Großinquisitor“


Gerhard L. Müller links im Bild

Oberster Glaubenshüter rechnet mit verstärktem Gegenwind

WELT ONLINE

Erzbischof Gerhard Ludwig Müller rechnet in seinem neuen Amt als oberster Glaubenshüter der katholischen Kirche mit verstärkten Anfeindungen. „Natürlich gibt es sicher Gegenwind und auch Kampagnen oder Machenschaften, die da betrieben werden“, sagte der Präfekt der Glaubenskongregation der Nachrichtenagentur dapd in Regensburg. Es sei das „erzreaktionäre Rüstzeug der Meinungsmacher, dass sie immer ihre Stereotypen wiederkäuen, die gleichen Phrasen von sich geben“.

weiterlesen

1 Comment

Kommentare sind geschlossen.