Libyen: „Wollt ihr wie Juden und Christen werden?“


Bild: Katholisches.info
Bild: Katholisches.info
Fathi Abdelmounaim, Moderatorin beim Fernsehsender Al Manara schildert, was an den Schulen von Bengasi im östlichen Libyen heute unterrichtet wird. In diesem Teil des Mittelmeeranrainerstaates, der einst von Oberst Muammar al-Gaddafi regiert wurde, ist der Staat heute abwesend.

Katholisches Magazin für Kirche und Kultur

Die Kontrolle üben islamistische Milizen und Clans aus. An den Koranschulen lehren die Imame „extremistische Ideen“ so Abdelmounaim.

Die Imame „indoktrinieren die Kinder zur Ablehnung der Demokratie“. Die Demokratie sei „nur eine Sache der Apostaten“, schildert Abdelmounaim die Lage.

Koranschulen außer Kontrolle

Von der Hauptstadt der Kyrenaika ging der Protest gegen Gaddafi aus. Heute nimmt dort vor allem die Zahl der radikalislamischen Prediger zu, die in ihrer Mehrheit aus anderen islamischen Staaten nach Libyen kommen. Grund für diesen Zulauf ist die herrschende Rechtsunsicherheit. Wo immer der Staat schwach sei, tauchen die Islamisten auf, so Abdul Nasser Ahmed, der Vorsitzende der libyschen Beobachtungsstelle für Menschenrechte. „Niemand kontrolliert heute die Koranschule, weil der Staat keine Mittel dazu hat.“ Das Ergebnis sei, daß alle „islamischen Gruppen, ob Extremisten oder Gemäßigte die Schule für ihre Ideologie mißbrauchen. In den meisten Fällen ist sie extremistisch, wie jene von Ansar al-Sharia“, so Ahmed.

weiterlesen

2 Comments

  1. ….So ist es eben, wenn die NATO -wieder ohne UN Mandat- Menschenrechte in Lybien „erbombt“…obwohl der UN Beschluss -der damals auch von Russland mitgetragen war- nur eine Flugverbotszone gegen Ghadafi vorsah ….. aber keinen militärischen Angriff der NATO…

    Aber wir wollten einen (zwar brutalen aber immerhin berechenbaren) Machthaber in Lybien entsorgen, koste es was es wolle… denn er war ein gefährlicher Mitwisser vieler westlicher Komplotte …und nun beten wir, alles wieder werde gut ……….. 😉

    Obwohl die vielen lybischen Waffen dringend wir doch dringend in Syrien gegen seinen Präsidenten Assad gebraucht wurden…..wo Russland wenigstens einen weiteren NATO Irrsinn vereitelte…und dafür sorgte, dass die Chemiewaffen vernichtet werden….

    Aber nun haben wir mit Lybien eine Art Somalia direkt vor der Tür der EU…und auch keinen keinen gesicherten Zugang zum lybischen Öl….eine politische Katastrophe ….für die derzeitigen Muskelspiele von EU Funktionäre in Brüssel gegen Russland… 😉

    (Wenigstens waren wir beim Lybien Wahn der NATO militärisch nicht dabei…obwohl wir die Folgen tragen und Mitfinanzieren müssen…)

    Mal schauen ob uns das auch gegen Syrien noch mal gelingt…denn die Bundeswehr Raketen stehen ja schon an der Syrischen Grenze……und Erdogan denkt ja schon über einen Anlass zum NATO Anfgriff gegen Syrien nach „wie damals im Golf von Tonkin…oder beim Überfall auf den Sender Reichssender Gleiwitz 1939….. 😉

    Da hilf wohl nur noch beten… 🙂 🙂

    Liken

    1. …leider hat sich anstatt der deutschen Svhrribweise Libyen – die englische Lybia eingeschlichen.. Bitte um Nachsicht..,

      Liken

Kommentare sind geschlossen.