Flüchtlingsjunge Mohamed wurde sexuell missbraucht


Der Vierjähriger ist offenbar einem Mehrfachtäter zum Opfer gefallen. Indes entzündet sich eine Debatte über eine Mitverantwortung der Behörden.

evangelisch.de

Nun besteht Gewissheit: Der Flüchtlingsjunge Mohamed Januzi ist tot. Bei der am Donnerstag aufgefundenen Kinderleiche handelt es sich um den vor vier Wochen in Berlin verschwundenen Flüchtlingsjungen, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Freitag mit. Vor seinem Tod wurde der Vierjährige vom seinem Mörder sexuell missbraucht. Kurz danach habe der mutmaßliche Täter Mohamed erdrosselt, um „Schreie des Kindes“ zu unterbinden und Spuren zu verwischen, hieß es weiter.

Aus der Obhut der Mutter verschwunden

Mohamed stammte aus Bosnien-Herzegowina und war am 1. Oktober am Berliner Landesamt für Gesundheit und Soziales (Lageso) im Stadtteil Moabit aus der Obhut seiner Mutter verschwunden. Am Donnerstag wurde die Leiche des Kindes im Auto eines Tatverdächtigen gefunden.

weiterlesen

Ein Gedanke zu “Flüchtlingsjunge Mohamed wurde sexuell missbraucht

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.