Neuigkeiten aus dem religiösen Paralleluniversum

 

Quelle: bruedergemeinde.de

Klerikal-Reaktionäre sind sich einig, Homo-Stigmatisierung ist Menschenrecht
[…]Straßburg (kath.net/idea) Gegen eine Diskriminierung von Menschen, die der Homosexualität kritisch gegenüberstehen, hat sich der Vertreter des Moskauer Patriarchats der Russisch-Orthodoxen Kirche beim Europa-Parlament, Igumen Filipp (Straßburg), ausgesprochen. Internationale Organisationen sollten aufhören, Dokumente anzunehmen, in denen insbesondere Kritiker der „Homo-Ehe“ als „homophob“ abgestempelt würden, erklärte Filipp einem Bericht der Zeitschrift „Orthodoxie Aktuell“ (Dortmund) zufolge. Wenn von Diskriminierung aufgrund der sexuellen Orientierung die Rede sei, habe man sich bereits daran gewöhnt, dass damit die Verletzung der Rechte von Homosexuellen gemeint sei. Diskriminiert werden könnten aber auch Menschen, „die Heterosexualität als Norm und Homosexualität als eine Abweichung von der Norm betrachten“, betonte Filipp. Das Christentum, der Islam, das Judentum und andere Religionen sähen praktizierte Homosexualität als Sünde an, so der Geistliche.[…]

Weiterlesen „Neuigkeiten aus dem religiösen Paralleluniversum“

Advertisements

Katholiban „Großstadt-Mission“ in elf Städten Europas

Quelle: 3.bp.blogspot.com

Vatikan plant Mission in elf Städten Europas

Münchner Kirchenradio

Die Lei­ter wich­ti­ger Bis­tü­mer aus Eu­ro­pa waren am Mon­tag zu Be­ra­tun­gen hin­ter ver­schlos­se­ner Tür im Va­ti­kan. Ein­ge­la­den hatte sie der neue Päpst­li­che Rat für die För­de­rung der Neuevan­ge­li­sie­rung, ge­lei­tet von dem ita­lie­ni­schen Erz­bi­schof Rino Fi­si­chel­la. Und es kam auch gleich etwas Kon­kre­tes dabei her­aus: „Mis­sio­ne me­tro­po­li“, eine Groß­stadt-Mis­si­on. Fi­si­chel­la:

„Das ist eine der In­itia­ti­ven, die sich der Päpst­li­che Rat für die Neuevan­ge­li­sie­rung für die nächs­ten Mo­na­te vor­ge­nom­men hat. Wir haben sie Groß­stadt-Mis­si­on ge­nannt. Sie soll eine Ant­wort sein auf die Her­aus­for­de­rung der Neuevan­ge­li­sie­rung in einem Au­gen­blick, in dem Eu­ro­pa sich in der Krise be­fin­det.“

Weiterlesen „Katholiban „Großstadt-Mission“ in elf Städten Europas“

Die Schimpansen von Bossou und Nimba

Schimpansen sind geschickte Tiere - das ist bekannt. Im Urwald von Guinea haben Forscher nun einen Affenstamm entdeckt, der geschickt die unterschiedlichsten Werkzeuge herstellt, Foto: DPA

Im afrikanischen Guinea ist ein sensationeller Affenstamm aufgetaucht – und das nur einen Steinwurf von menschlichen Siedlungen entfernt. So schlau war bisher kein Clan.

Von Elke BodderasWELT ONLINE

Diese Schimpansen lassen wirklich alle staunen, selbst erfahrenste Wissenschaftler. Japanische Zoologen haben nämlich im Urwald von Guinea in Afrika einen Affenstamm entdeckt, dessen Mitglieder eine Erfindungskraft und Intelligenz besitzen, wie sie bisher bei keinem Tier beobachtet wurde. Sie bauen sich Werkzeuge, und zwar sehr unterschiedliche, je nach Funktion. So clever sind keine ihre Artgenossen.

Nun sind erste Bilder dieser sensationellen Primatenbande erschienen, veröffentlicht in dem Buch „The Chimpanzees of Bossou and Nimba“. Exklusiv durfte der Fotograf Anup Shah die Expeditionen des Japaners Tetsuro Matsuzawa aus Kyoto begleiten.

weiterlesen

Joachim Gauck kritisiert „Linkslastigkeit“ der evangelischen Kirche

Joachim Gauck Quelle: hauptstadtstudio.com

Gauck als Kirchen-Kritiker

Von Hartwig HohnsbeinOssietzky

Joachim Gauck, Ex-Pfarrer in Rostock, Ex-Leiter der »Stasi-Unterlagen-Behörde«, Ex-Bundespräsidentschaftskandidat der SPD und der Grünen, hat wieder einmal seine Freude am Schnüffeln und Denunzieren herausgelassen. Auf dem Pfarrertag der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau, ausgerechnet hier, wo Martin Niemöller einst Kirchenpräsident war, fuhr er schweres Geschütz auf, diesmal gegen die bundesrepublikanische evangelische Kirche in den 1970er und 80er Jahren im allgemeinen und gegen »westdeutsche Theologen« im besonderen: Mit ihrer »Linkslastigkeit« hätten sie »bei ihren Besuchen in der DDR den Glaubensgeschwistern weismachen« wollen, »sie litten im Kapitalismus unter schlimmeren Zuständen«, und sie hätten »den Begriff Freiheit negativ besetzt«.

weiterlesen

»August Burns Red«:Christlicher Hardrock

Seit über einer Woche befindet sich eine CD der amerikanischen Band „August Burns Red“ auf Platz eins der meistverkauften christlichen Musikalben in den USA. Die Musik der Band ist jedoch alles andere als christlicher Standard: aggressive Schreie und Schlagzeugrhythmen, so schnell wie ein Maschinengewehr. Kann das noch christlich sein?

pro Medienmagazin

Weiterlesen „»August Burns Red«:Christlicher Hardrock“

Schlaue Jungs auf der Suche nach der Weltformel

Wichtige Informationen versprechen sich die Physiker von den Experimenten mit dem Protonenbeschleuniger LHC am Forschungszentrum Cern bei Genf. (© AFP)

Während die Kosmologen auf den Spuren der großen Strukturen des Universums sind, suchen die Quantenphysiker nach den kleinsten Bausteinen. Und es will einfach nicht gelingen, die mathematische Beschreibung des Makrokosmos mit den Formeln des Mikrokosmos zu vereinigen.

Von Patrick Illinger sueddeutsche.de

Die Zugehörigkeit zu ihrem Orden dokumentieren Jesuiten, indem sie ihrem Namen das Kürzel SJ hinzufügen. Eigentlich bedeutet es „Societas Jesu“, innerhalb der Kirche wird es jedoch mitunter scherzhaft – aber durchaus respektvoll – mit „Schlaue Jungs“ übersetzt. Schließlich gelten die Jesuiten als kluge Cheftheoretiker des Katholizismus.

Weiterlesen „Schlaue Jungs auf der Suche nach der Weltformel“

Pixi wird katholisch

Quelle: http://www.welt.de

Heimlich werden sie sich in die deutschen Kinderzimmer schleichen und mahnend vom Bücherregal blicken. Die Gutenachtgeschichte wird zur Bibelstunde, denn die Kirche hat einen neuen Weg zur Missionierung gefunden.

Von Lisa Marleen Grenzebach WELT ONLINE

Die Zielgruppe: alle Buchhandlungsbesucher ab drei Jahren. Die Quelle allen Übels: ein freundlich lächelnder Zwerg mit roter Mütze und einer Plastikschale vor dem Bauch voller kleiner, bunter und quadratischer Bücher. Die Rede ist von den beliebten Kinderbüchern des Carlsen-Verlags im Mini-Format: den Pixi-Büchern. Die katholische Kirche meint nun mit einer Sonderreihe Bibelgeschichten, unauffällig zwischen Max, Conny oder Hänsel und Gretel auf wühlwütige Kinder zu warten.

weiterlesen