EKD: Vergleich von Kirchenasyl und Scharia ist abwegig


islam_christentum

Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) erntet mit seinem Vergleich zwischen Kirchenasyl und Scharia heftigen Widerspruch der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD).


evangelisch.de

Thomas de Maizières Vergleich zwischen Kirchenasyl und Scharia sei „aus unserer Sicht abwegig“, sagte ein EKD-Sprecher am Montag in Hannover dem Evangelischen Pressedienst (epd). „Das Kirchenasyl bedroht weder das Recht, noch taugt es zu einer Grundsatzdebatte“, sagte der EKD-Sprecher. In 90 Prozent der Kirchenasylfälle komme es zu einer „positiven Würdigung“ durch die Behörden. „Dies dürfte für neun von zehn Scharia-Polizisten so nicht gelten.“

De Maizière hatte am Sonntag seine Kritik an einem „Missbrauch des Kirchenasyls“ bekräftigt. Angesichts staatlicher Regeln könne sich eine Institution nicht über das Recht setzen. Der Innenminister rückte das Kirchenasyl in die Nähe zur Scharia, die als „eine Art Gesetz für Muslime“ auch nicht über deutschen Gesetzen stehen dürfe.

weiterlesen

2 Comments

  1. de Maiziere ist doch kath.,so ist er „verpflichtet“ Protestanten „nieder zu machen“…………….der kleine Kirchenkrieg…………

    Liken

Kommentare sind geschlossen.