Dodo Meisner über „die totale Profanierung des Sakralen“


meisner_400q

„Die totale Profanierung des Sakralen“ sei eine Folge des falsch verstandenen Konzils, so Kardinal Meisner.

kath.net

Die katholische Kirche hat sich nach Einschätzung des Kölner Erzbischofs Joachim Kardinal Meisner nach dem Zweiten Vatikanischen Konzil (1962-1965) zu sehr dem Zeitgeist angepasst. Der Sinn für das Heilige sei abhandengekommen, kritisierte er in einem Interview der in Würzburg erscheinenden „Die Tagespost“ (Samstag). Die Sakramentenkatechese sei sträflich vernachlässigt und äußere Zeichen der Ehrfurcht ersatzlos gestrichen worden.

weiterlesen

4 Comments

  1. Meisner erkennt die Situation ganz gut. Es werden immer mehr Menschen, die erkennen, dass Rattenfänger wie er mittelfristig arbeitslos werden. So Gott will 😈
    Den Zeitraum mittelfristig zu definieren, überlasse ich gerne jedem selbst.

    Gefällt mir

  2. Aber der „größte Geist des Abendlandes“ sieht sich mutig als Anführer der neuen Christen, die die bekannte Welt wie bereits vor 1630 Jahren mit ihrem Galuben beglücken

    Die Christen vernichten ab 380 n.C. alle als „satanisch“ geltenden Texte mit Inhalten in Mathematik, Astronomie, Medizin und dem sehr fortschrittlichen römischen Ingenieurwesen. Das 3-teilige Schulsystem im antiken Rom mit Fachschulen für Medizin, Recht und Philosophie wird aufgelöst, Bibliotheken und die Thermen als Horte des Wissens und der Volkshygiene werden geschlossen. Das Erziehungs- und Bildungssystem hört auf zu existieren. Einzig die RKK bestimmt ohne jedes Wissen was Wissenschaft sein darf, Analphabetismus breitet sich fast total aus, über Europa senkt sich 1200 Jahre lang ein Schleier intellektueller Finsternis. Texte von wissenschaftlichem Wert aus dieser Zeit gibt es nicht, die Bibliotheken der Klöster füllen sich mit Zehntausenden sinnfreien Schwurbeltexten ohne Fakten – Halleluja

    Gefällt mir

  3. Meisner bleibt sich treu als größte schwurbelnde Dumpfbacke der RKK. Der kann ohne nachzudenken eine Stunde lange wunderschöne Begriffe aneinander reihen ohne jede Aussage in der Sache

    Gefällt mir

  4. Wieder mal beachtenswert wie der Mann, auf ewig gestrige Art und Weise versucht, kirchliche Macht über die naiven Tagträumer beizubehalten. Profanierung des Sakralen ? Ehrfurcht ? Sakramentenkatechese ? Laber-laber-laber ! Wer solche, hirnverbrannten Äusserungen losläßt, heißt nicht nur von ungefähr Meisner. Der hat scheinbar tatsächlich ´ne Meise.

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.